MeaTech 3D Ltd. gibt bekannt, dass es eine Absichtserklärung mit Umami Meats für die gemeinsame Entwicklung von 3D-gedruckten strukturierten Meeresfrüchten unterzeichnet hat. Mit dieser Vereinbarung ergänzt MeaTech sein Portfolio von Rinder-, Geflügel- und Schweineprodukten, die sich in der Entwicklung befinden, um Meeresfrüchte.

Anhaltender Erfolg für Umami

Das aus Singapur stammende Startup-Unternehmen Umami Meats, das bereits als Halbfinalist im XPRIZE-Wettbewerb "Feed the Next Billion" ausgezeichnet wurde, hat sich zum Ziel gesetzt, die Produktion von kultivierten Meeresfrüchten kostengünstiger zu machen. Ziel ist es Arten zu entwickeln, bei denen aufgrund von Überfischung und Klimawandel mit einer starken Angebotsverknappung zu rechnen ist.

©Umami Meats

Der Schwerpunkt liegt zunächst auf dem Anbau von japanischem Aal, Gelbflossenthun und rotem Schnapper, wobei aber auch die Produktion von Heilbutt, Zackenbarsch und Mahi-Mahi als zukünftige Projekte ins Auge gefasst wird.

Türöffner zum Asiatischer Markt 

MeaTech erklärt, dass die Zusammenarbeit "beiden Unternehmen die Tür zum asiatischen Markt öffnet", insbesondere zu Singapur, das derzeit das einzige Land der Welt ist, das eine behördliche Genehmigung für den Verkauf von kultivierten Fleischprodukten erteilt hat.

Arik Kaufman, CEO und Gründer von MeaTech, erklärt: "Wir freuen uns sehr über diese neue Vereinbarung, die unsere Vermarktungsstrategie der Zusammenarbeit mit der Industrie unter Nutzung unserer einzigartigen 3D-Druckfähigkeiten widerspiegelt. Wir freuen uns über den Einstieg in den Meeresfrüchtesektor und glauben, dass er uns neue Marktwege in Asien und weltweit eröffnen wird."

Mihir Pershad, CEO und Gründer von Umami Meats: "Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit MeaTech, um unsere Produktpalette mit Hilfe ihrer 3D-Druckfähigkeiten zu erweitern. Diese Partnerschaft wird es uns ermöglichen, auf unserer Technologieplattform für die Kultivierung von Fischmuskeln und -fett aufzubauen, um eine Vielzahl von strukturierten Produkten herzustellen, die den Wünschen anspruchsvoller Verbraucher entsprechen. Wir sind davon überzeugt, dass kultivierte Meeresfrüchte ein enormes Potenzial haben, eine lokale, nachhaltige Quelle für gesundes Eiweiß zu sein und viele der Herausforderungen zu bewältigen, mit denen unser Lebensmittelindustrie und unsere Ozeane konfrontiert sind."

In diesem Video wird eine Lachsalternative aus Österreich vorgestellt:

Wollen wir in Kontakt bleiben? 

Starte am besten gleich hier.

Du suchst Unterstützung im Bereich 3D-Druck? Oder benötigst du ein digitales 3D-Modell um dein Projekt weiter voranzutreiben?

Es ist egal in welcher Phase du dich gerade befindest - Gern unterstütze ich dich bei der Umsetzung deiner eigenen Ideen und Projekte.

Neuste Beiträge


Über mich


blank

Hallo, ich bin Marcel, Gründer von einfach3ddruck. Ich zeige euch, wie ihr den 3D-Druck für euch und eure Firma erfolgreich nutzen könnt.Ihr findet hier alle notwendigen Informationen zur Nutzung dieser Technologie im Alltag und im Job.

Social Media


Du findest mich auch auf anderen Plattformen.

Newsletter


Verpasse keine Beiträge mehr!

Trage dich jetzt in den Newsletter ein und erhalte 2x im Monat eine Zusammenstellung von allen neuen Beiträgen.

Weitere Artikel


April 19, 2023

Nick Dechev wurde aufgeschreckt, als letzten Monat eine Luftangriffssirene über ein medizinisches Gelände in der westukrainischen Stadt Lviv schallte. Der aus Victoria, B.C. stammende Arzt war in Lemberg, um eine

Weiterlesen...

April 16, 2023

Süß und klar empfängt der himmlische Klang einer Flöte die Besucher der Ausstellung des Künstlers und Forschers Dr. Ralph Borland in den Side Street Studios in Woodstock. Doch das Instrument

Weiterlesen...

April 11, 2023

Wenn es um die neueste Technologie geht, dann gibt es keinen Zweifel daran, dass der 3D-Druck eine der faszinierendsten Entwicklungen unserer Zeit ist. Immer mehr Menschen werden von dieser Technologie

Weiterlesen...
>