CAD-Programme

CAD Programme – welche Software eignet sich für mein 3D-Modell?

Beim 3D-Druck sind CAD-Programme unverzichtbar. Das Kürzel CAD steht für Computer Aided Design, bezieht sich also auf die rechnergestützte Generierung von Konstruktionsdaten. Für die verschiedenen Aufgabenbereiche gibt es jeweils die geeignete Programmunterstützung. Teilweise erhältst Du die CAD-Programme sogar als kostenlose Version. Schon bei der Freeware ist die Auswahl sehr groß.


CAD-Programme von der Einsteiger- bis zur Profiklasse

​Die CAD-Programme werden in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt und sind aus der Industrie nicht mehr wegzudenken. Neben der 3D-Modellierung ​kannst du auch​ Renderings, Animationen, Simulationen und CAM-Programme erstellen.​ Selbst Routineaufgaben ​wie das bemaßen von Zeichnungen kann von der Software übernommen werden. Die aktuellen CAD-Programme stehen für alle gängigen Betriebssysteme wie Windows, Linux und Mac zur Verfügung.


Für den 3D-Druck ist es wichtig ein wasserdichtes 3D-Modell zu erstellen. Wie schon in dem ersten Abschnitt erwähnt, gibt es eine große Auswahl an CAD-Programme. Die Preise von namhaften Herstellern gehen oftmals in fünfstelligen Bereich, was ein Tüftler oder ein Start-up Unternehmen sich schlicht weg einfach nicht leisten kann.​


​Gerade für Einsteiger oder kleinere Firmen sind daher die Freeware CAD-Programme interessant. Damit kannst Du die ersten Experimente durchführen und Dich ohne zusätzlichen Kostenaufwand einarbeiten. ​Natürlich sind die Funktionen im Vergleich zur Industrie-Software eingeschränkt, jedoch sollte man sich vor dem eventuellen Kauf wirklich überlegen, ob man die Kosten auch irgendwann wie refinanziert bekommt.​

Welches Programm für Deine Zwecke geeignet ist, hängt von Deinen Ansprüchen und von den technischen Funktionen ab. Eine pauschale Antwort kann ich dir also nicht geben. Einige CAD-Programme orientieren sich an den Bedürfnissen von Technik-Ingenieuren, während andere auf künstlerisch-kreative Anforderungen ausgerichtet sind. Letztere sind bei der Umsetzung von organischen Formen besser.

CAD-Programme für diverse Aufgaben

​Die vielzähligen CAD-Programme decken ganz unterschiedliche Arbeitsbereiche ab. So eignet sich Blender einerseits für 3D-Druckmodelle und andererseits für Animationen. Damit ist dieses Programm auch für die Erstellung von Videos und Games interessant.

Die freie Software FreeCAD eignet sich für Windows, Mac sowie Linux und stellt viele Funktionen zur Verfügung, die Du hauptsächlich über Python nutzen kannst. Dieses Programm kannst Du mit den nötigen Programmierkenntnissen noch erweitern und automatisieren.


Bevor Du Dich für ein kostenpflichtiges Programm entscheidest, solltest Du gut überlegen, für welche Zwecke Du es benötigst. Die großen Preisunterschiede erklären sich in den Funktionen und der Erweiterbarkeit der CAD-Programme. Achte von vornherein darauf, ob die infrage kommenden CAD-Programme mit Deinem 3D-Druckersystem kompatibel sind. Zudem lohnt sich ein Blick auf die detaillierten Features, die Vor- und Nachteile. Die Möglichkeiten bei den neuen CAD-Programmen sind sehr vielfältig. Mit der richtigen Auswahl kannst Du das Potenzial Deines 3D-Druckers bestmöglich ausnutzen.

​3D-Modellierungs Programme

​​Künstlerische CAD-Programme


​Bei diesen Programmen liegt der Schwerpunkt eher auf das ​modellieren, texturieren und animieren von Körpern.

Für Einsteiger:

Für Fortgeschrittene:


​​Datenaufbereitungs Programme

Viewer ​CAD-Programme


​Mit den Viewer Programmen kannst du deine Modelle begutachten und analysieren. Das hilft dir Schwachstellen und Fehler zu entdecken​.

Reparatur ​CAD-Programme


​Diese Reparatur-Tools analysieren das Modell und ​machen es Wasserdicht, wodurch kleine Fehler automatisch behoben werden.