Verschobene Schichten (Shifting Layers)

​Wenn es vorkommt, dass bei dir die Geometrie der Modelle nicht stimmt, so ist es meist ein Problem mit der Hardware.

​​​Mögliche Problemlösungen:

#1 - Spannung der Zahnriemen überprüfen

Hierbei solltest du als erste die Spannung der Zahnriemen überprüfen, denn wenn nur ein Riemen nicht richtig gespannt ist, hat es riesigen Einfluss auf deinen Druck. Meisten ist dieser dann nicht mehr brauchbar.


#2 - Pulleys richtig festziehen  /  #3 - X- und Y-Achse kalibrieren

Hast du das überprüft, dann solltest du nachschauen, ob alle Pulleys festgezogen sind. In die diesem Zug kalibrierst du am besten gleich die X- und Y-Achse nochmal neu.


#4 - Obere Platte( z.B. Glasplatte) mit Bodenplatte verankern

Die obere Platte (z.B. Glasplatte) muss mit der Bodenplatte richtig befestigt sein, damit du ein verschieben ausschließen kannst.


#5 - Führungswellen überprüfen

Das Worst-Case-Szenario wäre in diesem Fall, dass die Führungswellen verbogen sind.


#6 - Stabiler Untergrund für den Drucker

Auf was du auch achten solltest, ist, dass dein Drucker auf einem stabilen Untergrund steht und dieser keiner Erschütterungen ausgesetzt ist.


#7 - Bewegungsvorschub kontrollieren

Das einzige Softwareproblem, was diesen Fehler auslösen könnte ist, ein zu hoher Bewegungsvorschub. Wenn dieser nämlich zu extrem ist, kann es passieren, dass dein Drucker die gewünschte Positionierung nicht einhalten kann und es deshalb zu Schichtverschiebungen kommt. Jedoch solltest du diesen Punkt als letztes überprüfen.


#8 - ​Achsstangen reinigen

Mit der Zeit können sich Ablagerungen auf den Achsstangen sammeln. Diese können die Bewegungsfreiheit des Druckkopfes beeinträchtigen. Nach dem Säubern der Stangen solltest du diese mit einem geeigneten Öl leicht benetzen. Damit förderst du die guten Gleiteigenschaften der Lagerbuchsen.


Schnelle Checkliste:

  1. Spannung der Zahnriemen überprüfen
  2. Pulleys richtig festziehen
  3. X- und Y-Achse kalibrieren
  4. Obere Platte( z.B. Glasplatte) mit Bodenplatte verankern
  5. Führungswellen überprüfen
  6. Stabiler Untergrund für den Drucker
  7. Bewegungsvorschub kontrollieren
  8. ​Achsstangen reinigen
>