Schichtversatz (Layer Misalignment)

​Der Druck ist fertig und du siehst nun mitten im Modell kleine Einrisse an der Mantelfläche oder aber, wie unten im Bild zusehen, dass die Schichten nicht richtig übereinander liegen. Dies ist der Schichtversatz.

Mögliche Problemlösungen:

#1 - Spannung der Zahnriemen überprüfen

Dies ist in den meisten Fällen ein Hardware Problem. Hier solltest du als erstens die Spannung der Zahnriemen überprüfen. Es gibt auch einige Videos und Foren im Internet, die sich speziell mit diesem Thema befassen, denn je nach Druckermodell können die richtige Einstellungen unterschiedlich ausfallen.


#2 - Obere Druckbettplatte muss fest sein

Ein anderes Problem für den Schichtversatz könnte eine zu lockere Befestigung der Glasplatte sein. Denn sollte die sich aus irgendeinem Grund gelöst haben, wackelt diese auf der Grundplatte.


#3 - Führungswellen der Z-Achse überprüfen

Das Schlimmste, was die passieren kann, ist, dass die Wellen der X-, Y- und Z-Achse leicht verbogen sind. Wenn du die Möglichkeit hast, könntest du versuchen diese zu richten, aber aus meinen persönlichen Erfahrungen würde ich dir den Kauf neuer Wellen empfehlen.


#4 – Druckgeschwindigkeit reduzieren

Eine zu hohe Druckgeschwindigkeit verursacht viele Druckfehler und beeinflusst dein Druckergebnis enorm. Bei den verschobenen Schichten kann es zum Beispiel sein, dass die Zahnriemen deines 3D-Druckers beim Anfahren der Positionen durchrutschen. Die Folge sind Positionierungsfehler.


#5 – Achsstangen reinigen

Im Laufe der Zeit können sich Ablagerungen auf den Achsstangen sammeln. Diese beeinträchtigen die Bewegungsfreiheit des Druckkopfes. Nach dem Säubern der Stangen solltest du diese mit einem geeigneten Öl leicht benetzen. Damit förderst du die guten Gleiteigenschaften der Lagerbuchsen.


Kreiszapfen und Löcher sind Oval(Problem: Riehmenspannung an der X- und Y-Achse war zu gering)

Schnelle Checkliste:

  1. Spannung der Zahnriemen überprüfen
  2. Obere Druckbettplatte muss fest sein
  3. Führungswellen der Z-Achse überprüfen
  4. Druckgeschwindigkeit reduzieren
  5. Achsstangen reinigen​​​​

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.