Gespaltene Schichten (Split Layers)

​Gespaltene Schichten sind sehr ärgerlich und können einen sehr frustrieren, denn diese können jederzeit und unerwartet auftreten. Das gedruckte Objekt wird dadurch oftmals unbrauchbar. Die Risse, die dabei entstehen, treten besonders bei großen Werkstücken auf, da die Wärme, die vom Heizbett ausgestrahlt wird, nicht bis in die oberen Regionen ausreicht. Das geschmolzene Filament, das aus der Düse kommt, kühlt sich deswegen schneller ab und die Schichten verbinden sich nicht mehr gut miteinander.

Mögliche Problemlösungen:

#1 - Düsentemperatur erhöhen (in 5°C Intervallen)

Um diesem Problem her zu werden, erhöhe die Temperatur deiner Düse. Probiere ein wenig aus und steigere die Temperatur um 5°C. Auf den Filament Rollen findest du meist Angaben über die zu verwendeten Temperaturen. Versuche in diesem Bereich zu bleiben.


#2 - Lüfter Geschwindigkeit​ reduzieren und eventuell Position verändern

Ein weiterer Versuch dieses Problem zu beheben, ist, das Verändern der Geschwindigkeit und die Lage des Lüfters. Es gibt für zahlreiche Druckermodelle schon Lüfter Befestigungen, die du dir selbst Ausdrucken kannst und diese dann ein besseres Ergebnis bringen. Es gibt auch hier Foren und Communitys, wo du dich belesen bzw. Hilfestellung bekommen kannst.


#3 - ​Layerhöhe verkleinern

Eine zu hoch eingestellte Layerhöhe (Schichtdicke) hat zur Folge, dass die entstehenden Kräfte in den einzelnen Schichten zu stark werden. Somit verliert der frisch erstellte Layer die Haftung zum darunter Liegenden. Es kommt zur Schichtspaltung.


#​4 - ​Druckgeschwindigkeit verringern

Wie so oft, wenn es sich um Druckfehler handelt, kann die falsche Druckgeschwindigkeit eine entscheidende Rolle spielen. Bei gespaltenen Schichten wurde wahrscheinlich zu schnell gedruckt. Man sollte dem Druck die Zeit geben, die er auch benötigt. Auch wenn es verlockend ist, die geschätzte Druckzeit immer weiter zu verringern.



Schnelle Checkliste:

  1. Düsentemperatur erhöhen (in 5°C Intervallen)
  2. Lüfter Geschwindigkeit reduzieren und eventuell Position verändern 
  3. Layerhöhe verkleinern ​
  4. Druckgeschwindigkeit verringern
>